Energieeinsparpotenzial von Binnenschiffen

Basistest: Ermittlung eines Energieeinsparpotenzials von Binnenschiffen bis zu einer Tragfähigkeit von 10000t

Der Basistest kann für Binnenschiffe bis zu einer Tragfähigkeit von 10000 t durchgeführt werden. Ausschlaggebend für die Einschränkung ist die installierte Nennleistung der Antriebsmotoren. Die Antriebsmotoren müssen in der Summe eine Antriebsleistung von dem Zahlenwert 0,3 x Tragfähigkeit in kW liefern. Wenn mehrere Antriebsmotoren vorhanden sind so werden die Nennleistungen addiert.

Beispiel: Ein Fahrzeug mit 10000 t Tragfähigkeit und drei Antriebsmotoren von je 1200 kW soll getestet werden.
Bedingung: Der Zahlenwert 0,3 x Tragfähigkeit muss kleiner sein als die Summe der installierte Gesamtantriebsleistung.
Prüfung: (0,3 x 10000 = 3000) in kW ist kleiner als (1200 + 1200 + 1200 = 3600) in kW
Ergebnis: Die Antriebsleistungsbedingung wird erfüllt und das Fahrzeug kann erfolgreich getestet werden.

Schiffsdaten

Schiffsname
Schiffslänge m
Schiffsbreite m
Schiffstiefgang, max. m
Tragfähigkeit, max. t

Motordaten

Unter den Motorendaten ist einzutragen, ob der Motor mit einer Software geregelt wird oder nicht. Bei der Angabe der Nennleistung des Antriebes ist die Summe der Antriebsleistungen an zugeben, siehe auch unter Bedingung. Weiterhin sind die maximale Drehzahl und die minimale Drehzahl einzutragen. Die minimale Motorendrehzahl sollte ermittelt werden, indem die Motoren eingekuppelt werden und das Fahrzeug, nach etwa 5 Minuten, eine annähernd konstante Geschwindigkeit fährt. Für den Bordbetrieb werden Generatoren und dieselbefeuerte Heizungsanlagen eingesetzt. Dieser Verbrauch wird mit 7 kW/h eingeschätzt und kann den tatsächlichen Verhältnissen angepasst werden.

Motor Software geregelt
Nennleistung des Antriebes (mindestens 0.3 x Tragfähigkeit in kW) kW
Drehzahl Motor, max. 1/min
Drehzahl Motor, min. 1/min
Leistung der Nebenaggregate kW

Eingaben beim Test

Die Eingaben beim Test sind die Wassertiefe, die mindestens 2,4 x Tiefgang betragen soll, der aktuelle Schiffstiefgang und die aktuelle Tragfähigkeit des Schiffes, die mindestens 80 % der maximalen Tragfähigkeit betragen sollte. Ist die vorhandene Wassertiefe zu klein erscheint unter den Testbedingungen „Flottwasser zu gering“, ansonsten „ok“.

Wassertiefe m
Schiffstiefgang, gemittelt m
Tragfähigkeit mindestens 80 % der Maximaltragfähigkeit t
Geschwindigkeit beim Test km/h

Testbedingungen

Unter den Testbedingungen wird die Drehzahl des oder der Motoren für den Test angegeben. Mit dieser Drehzahl soll das Fahrzeug auf konstanter Wassertiefe und ohne Strömung eine Strecke von etwa 1 bis 2 Kilometer fahren. Dabei wird die Geschwindigkeit des Schiffes am GPS-Gerät abgelesen und eingetragen oder es erfolgt eine Weg-Zeit-Messung für die Geschwindigkeitsangabe. Der errechnete spezifische Verbrauch ist ein Mittelwert, der aus der Angabe, unter Motorendaten, Motor Software geregelt intern berechnet.

Drehzahl für den Test (wird intern berechnet) 1/min 623
Mindestflottwasser beim Test ok
Leistungsanteil beim Test % 58
Antriebsleistung beim Test (wird intern berechnet) kW 641
spezifischer Verbrauch bei der Antriebsleistung im Test g/(kW/h) 209
EEDIBinnen g CO2/t km 13.07