divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Projekt „BinSMART“ zum 01.08.2020 gestartet

Die Binnenschifffahrt gilt als zuverlässiger, sicherer und umweltverträglicher Verkehrsträger, der für einen nachhaltigen Transport unverzichtbar ist. Mit rund 230 Millionen Tonnen transportierten Gütern pro Jahr und annähernd vierhunderttausend Beschäftigten ist eine innovative Binnenschifffahrt Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft und zugleich Garant für wirtschaftliche Prosperität.  Damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit behaupten und in Zukunft noch stärken kann, sind Forschung und Innovation für eine moderne und saubere Flotte jedoch unverzichtbar.

Insgesamt befindet sich die Binnenschifffahrt durch vielfältige Herausforderungen in einem großen Umbruch; der notwendige Modernisierungsschub kann nicht von den Reedereien und Partikulieren allein bewältigt werden. Eine breite Unterstützung seitens der Politik auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene ist notwendig, um die Schifffahrtstreibenden in ihrer Bereitschaft für die Umsetzung intelligenter und unkonventioneller Ansätze zu bestärken. Neue, alternative Antriebstechniken und Kraftstoffe, flachgehende Binnenschiffe sowie automatisiertes und perspektivisch autonomes Fahren sind nur einige Bereiche, die die Binnenschifffahrt durch Klimawandel, Personalmangel und eine veraltete Flotte vor neue Anforderungen stellen. Dabei ist auch hier eine weitere Digitalisierung unumgänglich, um mit der Effizienzsteigerung von Schiene und Straße Schritt halten zu können.

„Es bedarf einer gemeinsamen Kraftanstrengung, um die Wettbewerbsfähigkeit der Binnenschifffahrt dauerhaft und nachhaltig zu verbessern.“ (aus: Masterplan Binnenschifffahrt)

Das Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e. V. (DST) initiiert, etabliert und moderiert im Projekt BinSMART im Rahmen der Begleitforschungsmaßnahme einen fachlichen Informationsaustausch zwischen Forschung, Gewerbe und Verbänden. Neben dem fachlichen und themenoffenen Austausch von Forschungs- und Technologiefragen in der Binnenschifffahrt werden auch relevante Innovationen aus anderen Industriezweigen identifiziert. Durch das gemeinsame Agieren und die Nutzung von Synergien wird damit ein Mehrwert für alle Beteiligten geschaffen. Ferner begleitet die Gruppe die Erprobung und Umsetzung ausgearbeiteter Lösungen auf Technologiedemonstratoren sowie die Betreuung von Testfeldern. Bestehende Vorhaben werden reflektiert und Ansätze und Anregungen für zukünftige Forschungsaktivitäten gegeben.

Der zweite Schwerpunkt behandelt Technologiedemonstratoren, mit denen zukunftsorientierte Lösungsansätze auf realen Plattformen (Schiffen) auf Binnengewässern unter realen Bedingungen erprobt und demonstriert werden können. Hierzu werden zunächst Ansätze, Anforderungen und Kriterien für die Nutzung von Demonstratoren erarbeitet und im Weiteren exemplarisch ein Demonstrator entwickelt.

Die geplanten Arbeiten bilden die Basis für eine nachhaltige Implementierung innovativer Verfahren und Technologien und sorgen so für einen umweltverträglichen, zukunftsfähigen, wirtschaftlichen und sicheren Binnenschiffverkehr.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Jens Ley, Tel.: 0203 99369-30

Dipl.-Ing. Jan Kaufmann, Tel.: 040 413310-30

 

Das Vorhaben mit einer Laufzeit bis zum 31.07.2024 wird im Rahmen des „Maritimen Forschungsprogramms“ unter dem Förderkennzeichen 03SX533A aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e. V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt