divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Abschlussergebnisse des Projekts SmartSt@rt auf JRF-Veranstaltung vorgestellt

 

Die Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) führte am 29. Oktober 2020 eine Veranstaltung mit dem Titel „Die lokale Integration Geflüchteter – Erfahrungen aus NRW“ in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Düsseldorf statt. Nach einem Grußwort von Dr. Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, haben fünf JRF-Institute – ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Internationales Konversionszentrum Bonn (BICC), Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI), Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und DST – das Thema in ihren Impulsvorträgen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und mit aktuellen Forschungsergebnissen illustriert. Die Gäste waren online zugeschaltet und konnten mitdiskutieren. Eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen aus der Praxis, unter anderem von der Duisburger Hafen AG, hat das Programm abgerundet.

NRW-Integrationsminister Dr. Joachim Stamp war live zugeschaltet und sprach ein Grußwort

NRW-Integrationsminister Dr. Joachim Stamp war live zugeschaltet und sprach ein Grußwort (Foto: JRF)

Das DST war mit dem Forschungsvorhaben SmartSt@rt im Programm vertreten. Projektleiter Cyril Alias, Leiter des Fachbereichs für Logistik und Verkehr, stellte in seinem Vortrag mit dem Titel „Wie sehen effektive Berufsvorbereitungskurse für Geflüchtete in der Binnenschifffahrt und Hafenlogistik aus?“ wesentliche Ergebnisse des Vorhabens vor, die als Impulse für integrationspolitische Konzepte, die die Aneignung von beruflichen Grundkompetenzen erleichtern, dienen.

Das Vorhaben SmartSt@rt zielte darauf ab, ein Kurskonzept für die fachlich-sprachliche Qualifizierung von Geflüchteten in den Bereichen Binnenschifffahrt und Hafenlogistik zu entwickeln. Die Absolventen sollten in der Lage sein, eine Tätigkeit – im Idealfall sogar eine Ausbildung – in einem dieser Bereiche aufzunehmen. Das Konzept ist vom Grundsatz her auf andere Wirtschaftszweige (etwa in der Lagerlogistik oder dem Handwerk) und andere Zielgruppen (etwa Migranten aus Südosteuropa) übertragbar sein.

Cyril Alias (DST) stellt Forschungsergebnisse des Forschungsvorhabens SmartSt@rt vor (Foto: JRF)

Cyril Alias (DST) stellt Forschungsergebnisse des Forschungsvorhabens SmartSt@rt vor (Foto: JRF)

Die Erfahrungen aus dem Kurs und der übrigen Projektarbeit erbrachten wertvolle Erkenntnisse für künftige ähnliche Vorhaben. Diese beziehen sich auf alle Projektphasen und -aufgaben, wie etwa Teilnehmergewinnung und -vorauswahl, individuelle Prüfung der Teilnehmerinteressen und -eignung, Unterrichtsinhalte, Unterrichtsdurchführung und begleitende Betreuung der Teilnehmer. Diese Erfahrungen wurden durch zusätzliche Analysen auf Basis von Interviews und Literaturrecherchen bestätigt und ergänzt.

Im Oktober 2020 konnte das Verbundvorhaben, das vom DST als Konsortialführer koordiniert wurde, abgeschlossen werden. Das DST arbeitete darin mit dem Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt e.V. (BDB), dem Bundesverband der Selbständigen Abteilung Binnenschiffahrt (BDS), der Duisburger Hafen AG, dem ZfTI sowie der Universität Duisburg-Essen und weiteren Partnern aus dem Weiterbildungsbereich zusammen.

Die Akteure der JRF-Veranstaltung (v.l.n.r.): Katja von Loringhoven (Duisburger Hafen AG), Dr. Simone Christ (BICC), Veye Tatah (AIMMAD), Cyril Alias (DST), Dr. Eva Dick (DIE), Prof. Dr. Dieter Bathen (JRF), Ramona Fels (JRF), Miriram Koch (Stadt Düsseldorf), Dr. Heike Hanhörster (ILS), Cem Sentürk (ZfTI), Prof. Dr. Conrad Schetter (BICC) (Foto: JRF)

Die Akteure der JRF-Veranstaltung (v.l.n.r.): Katja von Loringhoven (Duisburger Hafen AG), Dr. Simone Christ (BICC), Veye Tatah (AIMMAD), Cyril Alias (DST), Dr. Eva Dick (DIE), Prof. Dr. Dieter Bathen (JRF), Ramona Fels (JRF), Miriram Koch (Stadt Düsseldorf), Dr. Heike Hanhörster (ILS), Cem Sentürk (ZfTI), Prof. Dr. Conrad Schetter (BICC) (Foto: JRF)

 

Ansprechpartner:

Dieter Gründer, 0203 / 99 369 56, gruender@dst-org.de

Cyril Alias, 0203 / 99 369 52, alias@dst-org.de

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt