divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

CoboTank

Robotergestützte Automatisierung der Beladung von Tankschiffen

Entwicklung und Erprobung kollaborativer und automatisierter Robotersysteme zur Unterstützung des Beladevorgangs von Tankschiffen

Die fortschreitende Automatisierung der Binnenschifffahrt ist nur zielführend, wenn diese ganzheitlich betrachtet wird. Der Stellenwert des Flüssiggutumschlags in deutschen Binnenhäfen wird hierbei oft vernachlässigt. Aktuelle Beladeprozesse von Tankschiffen sind mitunter von manueller, körperlich anstrengender und fehleranfälliger Arbeit geprägt. Der große Bedarf an zukunftssicheren, automatisierten Lösungen im Bereich des Flüssiggutumschlags wird mit diesem Vorhaben adressiert.

Das Projekt realisiert in einem ersten Arbeitsstrang eine Teilautomatisierung unter Einsatz eines kollaborativen Robotersystems, einem sogenannten Cobot, zur Unterstützung des Beladevorgangs von Tankschiffen. Eine Teilautomatisierung unter Einsatz eines Cobots verspricht eine Beschleunigung der Prozesse, eine erhöhte Prozesssicherheit, eine bestmögliche Arbeitssicherheit und eine Entlastung auf physischer und psychischer Ebene für den Bediener. Neben dem Cobot wird in einem zweiten Arbeitsstrang ein Roboterarm entwickelt, der einen vollständig automatisierten Betankungsprozess realisieren soll.

Das Projekt strebt die Umsetzung der beschriebenen Ziele mittels einer dualen Forschungsstrategie an. Dazu wird gemäß VDI 2206 eine iterative Vorgehensweise vorgesehen, die den Einsatz von Simulationen und skalierten Testsystemen vorsieht. Bei der Entwicklung des teilautomatisierten Cobots wird zunächst ein skaliertes Testsystem im Versuchszentrum für innovative Hafen- und Umschlagtechnologien (HaFoLa) aufgebaut und erprobt werden. In einer späteren Phase wird das optimierte System im Realmaßstab aufgebaut und an der Tanksektion des Europäischen Sicherheitszentrums Duisburg e. V. am Schiffer-Berufskolleg RHEIN (ESD) in Duisburg erprobt. Durch einen interdisziplinären Ansatz unter Einbeziehung von Ingenieuren, Psychologen und Betriebswirten wird die Wirksamkeit und Akzeptanz der Lösungen gleichermaßen sichergestellt.

 

Medien:

Projektlaufzeit:

  • Juli 2022 – Juni 2025

Förderkulisse:

  • BMDV, Innovative Hafentechnologien (IHATEC II)

 

Projektkoordination:

Projektleitung:

Konsortialführung:

  • Matthias Bindschus
    Garant Mineralölhandelsgesellschaft mbH

 

Verbundpartner:

 

Assoziierter Partner:

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr unter dem Förderkennzeichen 19H2204 (CoboTank) gefördert.

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e. V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt