divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

EINLASS

Entwicklung von ingenieurmäßigen, numerischen Lösungen für die Auslegung von Seekästen und Strahlrudern

Binnenschiffe haben vom Tag ihrer Inbetriebnahme an eine sehr lange Dienstzeit. Durchschnittlich wird ein Binnenschiff erst nach etwa 40 Jahren durch einen Neubau ersetzt. Während dieser langen Dienstzeit können sich die wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen erheblich verändern. Ebenso tritt eine Alterung der technischen Einrichtungen auf. Auf Basis dieser sich ständig ändernden Bedingungen werden gegebenenfalls Modernisierungsmaßnahmen notwendig, welche entweder wirtschaftlich oder durch geänderte Gesetzgebungen motiviert sind.

Häufig ist es notwendig, dass im Rahmen von technischen Modernisierungen zusätzliche Öffnungen in den Schiffsrumpf hinzugefügt werden müssen, welche im ursprünglichen Entwurf des Schiffes nicht enthalten sind. Diese Öffnungen beeinflussen die Umströmung des Schiffsrumpfes und haben einen direkten Einfluss sowohl auf den Widerstand des Schiffes als auch auf weitere hydrodynamische Eigenschaften. Der Gesamtwiderstand erhöht sich typischerweise durch das Hinzufügen zusätzlicher Durchdringungen des Rumpfes. Dies hat direkten Einfluss auf den Brennstoffverbrauch und somit die Wirtschaftlichkeit des Schiffes, weshalb der zusätzliche Widerstand möglichst gering gehalten werden soll.

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden hierzu schwerpunktmäßig zwei Arten von Rumpfdurchdringungen, die durch Modernisierungen nachträglich hinzugefügt oder verändert werden, untersucht. Zum einen wurden die im Zuge eines Tauschs der Hauptmaschine zu modifizierenden Seekästen betrachtet und zum anderen der Einbau von zusätzlichen oder neuen Bugstrahlanlagen. Sämtliche Untersuchungsergebnisse können selbstverständlich auch für den Entwurf von Neubauten genutzt werden und so zu einer weiteren Steigerung der Energieeffizienz des Transportsystems Binnenschiff beitragen.

Unter den nachstehenden Links sind der Abschlussbericht hier (ca. 74,5 MB) und ausgewählte Teilaspekte im PDF-Format abrufbar:

Teilaspekt 1
Teilaspekt 2
Teilaspekt 3
Teilaspekt 4
Teilaspekt 5
Teilaspekt 6
Teilaspekt 7

 

Das Forschungsvorhaben 17098 N wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) gefördert.

BMWi_Förderung

 

 

 

 

Ansprechpartner
Dipl.-Math. Rainer Kaiser
Tel.: 0203  99369-26

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt