divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Laufende Forschungsvorhaben

Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines Decision-Support Systems (DSS) für Seeschiffe. Das DST befasst sich in dem Kontext mit der Flachwasserhydrodynamik in Wellen.

HaFoLa_Logo

Im Infrastrukturvorhaben HaFoLa wird eine Forschungsinfrastruktur im Bereich Hafenlogistik eingerichtet und in Betrieb genommen, die ein Laborumfeld für Arbeiten von der Grundlagenforschung bis hin zum Nachweis der technischen Machbarkeit sowie zur Demonstration innovativer Technologien bietet.

NOVIMOVE Logo

Im EU-geförderten Projekt NOVIMOVE haben sich insgesamt 21 Partner aus sechs Nationen zusammengeschlossen, um Lösungen für die genannten Defizite auf dem Rhein-Alpen-Korridor des Transeuropäischen Verkehrsnetzes zu erarbeiten und ihr Transferpotenzial für andere Wasserstraßen aufzuzeigen.

Das übergeordnete Ziel des Verbundprojektes „FlaBi“ ist die Steigerung der Resilienz der Binnenschiffe bei ausgeprägten Dürreperioden durch Ausweitung der Einsatzgrenzen bei Niedrigwasserbedingungen. Zur Erreichung des Ziels werden von drei Projektpartnern innovative Schiffsentwürfe mit geeigneten Propulsionsorganen in Kombination mit Leichtbaukonstruktionen entwickelt.

Die strengeren Emissionsgrenzwerte für neue Schiffsmotoren und die mögliche Einführung eines Bewertungskriteriums hinsichtlich der energetischen Effizienz eines Binnenschiffsentwurfs stellen die Binnenschifffahrt vor große Herausforderungen.

Die Binnenschifffahrt steht vor neuen Herausforderungen: Nachwuchsprobleme bei den Schiffsführern und der Besatzung, ein schärfer werdender Konkurrenzkampf mit anderen Verkehrsträgern und die Notwendigkeit, den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.

Eine hohe Wettbewerbsintensität mit zunehmendem Kostendruck zählt zu den bedeutenden Herausforderungen in der Binnenschifffahrt. Dies gilt nicht zuletzt für Unternehmen mit kleineren Schiffseinheiten, die durch eine – im Vergleich zu großen Schiffseinheiten – relativ hohe Personalintensität gekennzeichnet sind und damit eine ungünstigere Kostenstruktur aufweisen.

Das abgeschlossene Projekt „Bestimmung des effektiven Propellerzustroms für die Binnenschifffahrt“ zeigt deutlich, dass sich die Betriebsbedingungen der Antriebsorgane an verschiedenen Hinterschiffen und Wassertiefen extrem unterscheiden. In der modernen Binnenschifffahrt kommen überwiegend gemantelte Propeller als Propulsionsorgan zum Einsatz.

Die Binnenschifffahrt verfügt bereits heute über eine hohe Leistungsfähigkeit insbesondere im Hinterlandverkehr der Seehäfen. Im Containerverkehr werden vor allem die Ballungsräume entlang des Rheins mit konventionellen, großen, regelmäßig verkehrenden Schiffen bedient.

Aus 33 Bewerbungen in der zweiten Runde des Wettbewerbs „Forschungsinfrastrukturen NRW“ wurde neben 10 weiteren Beiträgen auch das Konzept Offshore-Kompetenz.NRW des DST ausgewählt. Das DST erhält somit im Durchführungszeitraum zwischen April 2018 und April 2020 aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) eine Förderung zur Erweiterung der vorhandenen Versuchsanlagen im Kontext „Green Offshore“.

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e. V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt