divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

SYNERGETICS in Berlin und in Wien vorgestellt

Zwischenergebnisse des von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsprojekts wurden bei den Danube Ports Days 2023 in Wien und dem 6. BinSmart-Begleitgruppentreffen in Berlin vorgestellt.

 
 

Nicht zuletzt durch die Beiträge von Dieter Janecek (li., MdB Bündnis 90/DIE GRÜNEN-Bundestagsfraktion, Koordinator der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus), Marcel Lohbeck (Mitte, BÖB/VBW) und Dr. Igor Bačkalov (re.) wurden den Teilnehmenden ein ansprechendes Programm geboten. (Foto: DST)

Die Donauhäfen und die Schifffahrt spielen eine entscheidende Rolle in den Binnenverkehrs- und Handelsnetzen der Region. Die Danube Ports Days 2023 am 23. und 24. November boten die perfekte Gelegenheit, das SYNERGETICS-Forschungsprojekt dem Publikum, darunter hochrangigen Vertreter des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, internationaler Flusskommissionen, Hafenbehörden und Reedereien sowie weiteren Donau-Akteuren, vorzustellen. Die zweitägige Veranstaltung war eine gemeinsame Anstrengung von Pro Danube und den EU-finanzierten Projekten SYNERGETICS, MultiRELOAD und Green Inland Ports. Unterstützt wurde sie von den Danube Port Networks. Das DST ist sowohl an SYNERGETICS als auch an MultiRELOAD beteiligt.

Der zweite Tag der Veranstaltung konzentrierte sich auf die Forschungsprojekt SYNERGETICS. Die Ziele und der aktuelle Stand des Projekts wurden von Dr. Igor Bačkalov vorgestellt. Das Potenzial von Wasserstoff und Methanol als Schiffskraftstoffe sowie die Elektrifizierung von Schiffen durch austauschbare Batteriecontainer wurden von den beteiligten Projektpartnern Argo-Anleg GmbH, ScandiNAOS AB und Zero Emission Services vorgestellt. Die besonderen Herausforderungen bei der Einführung von alternativen Kraftstoffen für die Donauschifffahrt wurden in der Präsentation der Kanzlei Anzböck hervorgehoben. Der Erfolg der Veranstaltung und das große Interesse der Stakeholder wurde durch die zahlreichen Fragen und den regen Dialog während der Podiumsdiskussion bestätigt.


Bengt Ramne, Gründer und Geschäftsführer des schwedischen Unternehmens ScandiNAOS AB, stellt Details seines SYNERGETICS-Demonstrators vor. (Foto: ProDanube International)

Dr. Igor Bačkalov stellt dem Publikum Einzelheiten des Forschungs- und Entwicklungsprojekts SYNERGETICS und seine verschiedenen Demonstratoren vor. (Foto: ProDanube International)

Wenige Tage später wurde SYNERGETICS der deutschen Binnenschifffahrtsgemeinde im Rahmen der BinSmart-Netzwerkveranstaltung „Binnenschifffahrt im Wandel: Zwischen technischer Machbarkeit und rechtlichen Hürden“, die am 28. und 29. November 2023 in Berlin stattfand, vorgestellt. Im Mittelpunkt der anschließenden Diskussion standen die Langlebigkeit der SYNERGETICS-Werkzeuge über die Projektlaufzeit hinaus sowie pragmatische Fragen des Managements von Innovationsmaßnahmen.

Das Forschungsvorhaben SYNERGETICS wird von der Europäischen Kommission im Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont Europa unter der Zuwendungsvereinbarung 101096809 gefördert.

Kontakt:

Benjamin Friedhoff, Telefon: 0203 / 99 369 29, E-Mail: friedhoff@dst-org.de

Dr. Igor Bačkalov, Telefon: 0203 / 99 369 27, E-Mail: backalov@dst-org.de

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • Logo ALICE
  • ITTC Logo Slide 001
  • PIANC Logo Slide 001

    Adresse

    DST
    Entwicklungszentrum für
    Schiffstechnik und Transportsysteme e. V.

    Oststraße 77
    47057 Duisburg

    Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
    Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

    E-Mail: dst@dst-org.de

    Anfahrt