divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

ShipExcellence

Entwicklung eines kennzahlenbasierten Benchmarking-Instrumentariums für den Betriebsvergleich in der deutschen Partikulierschifffahrt zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

Die heutige wirtschaftliche Situation der deutschen Partikuliere ist gekennzeichnet durch eine schwierige Ertragslage. Dies wird u.a. durch die überproportional abnehmenden Anteile der deutschen Flotte an Transportmengen und Transportleistungen gegenüber ausländischen Wettbewerbern deutlich. Hier spielen u.a. ungünstigere Rahmenbedingungen in Deutschland eine nicht unbedeutende Rolle; gleichwohl gibt es auch in Deutschland Betriebe, die sich durchaus erfolgreich am Markt behaupten. Somit sind die Streubreiten zwischen den betrachteten Unternehmen bei Gewinnen, Einnahmen und wesentlichen Kostengrößen in den einzelnen Tragfähigkeitsklassen sehr groß, was vermuten lässt, dass bei einem Großteil der Partikuliere ein erschließbares betriebswirtschaftliches Verbesserungspotenzial existiert.

Vor diesem Hintergrund wird u.a. im „Wasserstraßen- und Hafenkonzept“ des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Jahre 2004 die „Unterstützung des Binnenschifffahrtsgewerbes bei der Einrichtung regelmäßiger Betriebsvergleiche“ als wichtige Maßnahme herausgestellt.

Das Projektziel bestand darin, im Verbund von Partikulierunternehmen, Verbänden und wissenschaftlicher Begleitforschung ein Instrumentarium zu entwickeln und umzusetzen, das die Partikuliere auf der Basis von Kennzahlen in die Lage versetzt, einen Betriebsvergleich, respektive ein Benchmarking, zielgerichtet, zeiteffizient und anonym durchzuführen.

Projektpartner

  • DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.
  • FIR Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V.

Das Forschungsvorhaben 15032N wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) gefördert.

BMWi_FörderungTunnelströmung AiF

 

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Berthold Holtmann
Tel.: 0203  99369-55

 

Wegweisende Konzepte
für Schifffahrt und Logistik

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Adresse

DST
Entwicklungszentrum für
Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Oststraße 77
47057 Duisburg

Tel.: 0203 - 99 36 9 - 0
Fax: 0203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Anfahrt