divider
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. - LOGO
Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Kombinierte Windenergie- und Tideströmungsanlagen

Entwicklung von Planungswerkzeugen für Auslegung, Bau und Betrieb von Offshore Windenergie- und Tideströmungsanlagen

Das Hauptforschungsziel ist es, fundierte Planungsgrundlagen für Konstruktion, Bau und Betrieb kombinierter Offshore Windenergie- und Tideströmungsanlagen zu erstellen. Dabei sollen geeignete Methoden für die Fragestellungen im Zusammenhang mit der geeigneten Standortwahl, zuverlässigen Lastannahme, sicheren Gründungsbemessung sowie optimierten Strukturauslegung solcher Anlagen entwickelt werden. Diese werden sowohl für die detaillierte Simulation der Fern- und Nahfeldströmung von Unterwasserströmungsanlagen unter Berücksichtigung freier Wasseroberflächen und veränderlicher Bodentopographie (Kolkbildung) sowie der komplexen Wechselwirkung mit rotierenden Bauteilen eingesetzt und mit bodenmechanischen und grundbaulichen Modellen verknüpft.

Zum Erreichen dieses Forschungsziels wird eine branchenübergreifende, interdisziplinäre Arbeitsgruppe aus den Forschungsstellen gebildet, nämlich
Forschungsstelle 1: DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme
Forschungsstelle 2: IGB – Institut für Grundbau und Bodenmechanik an der Universität Duisburg-Essen

Zusammen verfügen beide Forschungsstellen über die wissenschaftlich-technischen Kompetenzen und die notwendigen Vorentwicklungen zur Realisierung dieser konzeptionell innovativen und wissenschaftlich anspruchsvollen Entwicklung.

Die zu erzielenden Forschungsergebnisse sollen die in diesem Umfeld tätigen Unternehmen bei ihren Planungen und konstruktiven Arbeiten unterstützen und ihnen schon im Frühstadium einer geplanten Installation eine genauere Abschätzung der erforderlichen Infrastruktur für Bau und Betrieb geeigneter Offshore Windenergie- und Tideströmungsanlagen sowie ihrer Wirtschaftlichkeit ermöglichen. Dabei steht die leichte Handhabung und Zugriffsmöglichkeit kleiner und mittlerer Unternehmen auf die entwickelten Planungswerkzeuge im Vordergrund. Darüber hinaus sollen diese Ergebnisse auch dazu dienen, die Diskussion für eine kombinierte Nutzung der Energie aus Wind und Tideströmung zu versachlichen und damit die energiepolitischen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Das Forschungsvorhaben  220 ZN wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des Initiativprogramms „Zukunftstechnologie für kleine und mittlere Unternehmen“ (ZuTech) über die AiF gefördert.

BMWiTunnelströmung AiF

Veröffentlichung

Error: Only up to 6 widgets are supported in this layout. If you need more add your own layout.

  • Aif Logo Slide 001
  • Jrf Logo Slide 001
  • Logo UDE
  • ZLV Logo Weboptimiert1

Address

DST
Development Centre for
Ship Technology and Transport Systems

Oststr. 77
47057 Duisburg

Tel.: +49 (0)203 - 99 36 9 - 0
Fax: +49 (0)203 - 99 36 9 - 70

E-Mail: dst@dst-org.de

Directions